Thermoüberhose für Wintertouren


Ich besitze bereits seit vorigem Winter eine Adidas Terrex Agravic Primaloft Shorts für Wintertouren, und finde diese ziemlich gut.

Hier findet man einen Test der Adidas Terrex Agravic Primaloft Shorts:
http://www.outdoor-magazin.com/hosen/test-adidas-terrex-agravic-primaloft-shorts.1440274.3.htm

Die Größe der Primaloft Shorts ist normal, ich habe bei 168cm und einem schlanken Körperbau die Gr. 46 (S). Diese paßt genau zum Drüberziehen über meine Tourenhose.

Durch ein Thema im Ultraleicht Trekking Forum bin ich wieder auf die lange Version, die Adidas Terrex Frost Guard Pants, welche ich auch immer schon gerne haben wollte, aufmerksam geworden, und habe im Forum auch darüber geschrieben.

Hier wird die Adidas Terrex Frost Guard Pants vorgestellt (fast ganz runter scrollen):
https://www.tourendatenbank.com/adidas-outdoor-terrex-reloaded/

Ich habe mir die Adidas Terrex Frost Guard Pants hier (ebay) um € 64,99 bestellt.
Alternative: Hier (gleicher Händler) um € 59,99.

Mir gefällt das sportliche Design, und ich finde den durchgehenden Reißverschluss sehr praktisch.

Die Forst Guard Pants wiegt in Größe 46 (S), ohne Verkaufsetikett aber mit Waschzettel 385g (ohne Waschzettel 383g).

Die Länge paßt genau, die Hose könnte für mich etwas enger sein, aber es paßt.
Als utraleicht kann man sie mit den ganzen Funktionen nicht mehr bezeichnen, aber sie ist leicht, sehr bequem und vielseitig.

Der Beinabschluss ist normal weit und ganz leicht stretchig, und auf der Beininnenseite mit dem gleichen Stretchmaterial verstärkt.
Man öffnet zum Anziehen den seitlichen Reißverschluss teilweise oder ganz, und zieht die Hose einfach ganz runter über die Trailrunner/Trekkingschuhe.

Kann auch gut über Tourenskischuhe gezogen werden:

Adidas Terrex Frost Guard Pants

Das Packmaß in der integrierten Tasche ist ca. 28x13x10cm, da geht aber noch was.

Aktualisierung am 29.01.2017:

Ich habe meine Frost Guard Pants gestern erstmals in der Praxis getestet und sie hat sich sehr gut bewährt.
Beim Abendessen, im Schlafsack und beim Frühstück hat sie mich bei -8°C im Winterbiwak schön warm gehalten.
Der durchgehende Reißverschluss war besonders mit den Tourenskischuhen äußerst praktisch.

Siehe meinen Beitrag: Tourenski-Winterbiwak.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.