6. Tag, Do. 05.04.2012: Douz – Sandrosen und Dünen


Ziemlich früh am Morgen beginne ich am Campingplatz das Endstück des Auspuffs und die Trittbretter vom Land Cruiser abzuschrauben. Das Auspuff-Endstück hat sich schon während der Anreise vom Topf gelockert, und mit den Trittbrettern würden wir ab heute in den Dünenfeldern permanent steckenbleiben. Zwei niedliche kleine Hunde, die anscheinend am Campingplatz zuhause sind, sind mir dabei äußerst behilflich (indem sie in meine Kapuze klettern, meine Ohren beschnüffeln, usw…)  Da sich das Auspuff-Endstück aber nicht ausfädeln läßt, und bei den Trittbrettern einige Schrauben festgerostet sind, müssen wir beides in einer Werkstatt entfernen lassen. Bevor wir in die Werkstatt fahren besuchen wir aber noch den Tiermarkt in Douz.
Nachdem wir eine passende bzw. geöffnete Werkstätte gefunden haben, erklären wir unsere Wünsche und verhandeln den Preis, dann wird geschraubt, gehämmert, geflext, wieder gehämmert, geschweißt… Nach einer Weile sind die nicht mehr benötigten Teile entfernt und der Auspuff wieder repariert. Die Trittbretter und den Rest vom Auspuff nehme ich von nun an am Dachträger mit.
Wir fahren ca. 40km südwestlich von Douz nach El Faouar, senken dort den Reifendruck, und fahren weiter ca. 40km Sandpiste zum Dünenkessel wo die Sandrosen zu finden sind. Zuvor aber wollen wir ein bißchen Dünenfahren und toben uns im hier beginnenden Dünengürtel eine ganze Weile aus. Nachdem wir erst einmal genug vom Dünenfahren haben, machen wir uns auf die Suche nach einigen schönen Sandrosen. Auch hier ist es, wie die letzten Tage schon überall in der Wüste, sehr windig, sodaß man gerne eine Brille oder den Chèche als Schutz gegen Wind und Sand trägt. Der Rückweg führt uns wieder über die gleiche Strecke zurück nach Douz.

Die beiden haben mir seeeehr geholfen („Chaki“ und „Chibi“ haben wir sie genannt)
Am Tiermarkt in Douz
Hier wird geschraubt und gehämmert, geflext und geschweißt…
Vor dem Dünengürtel
Im Dünengürtel
Auf den Dünen
Auf dem Rückweg

Reiseberichte.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.