5. Tag, Mi. 04.04.2012: Tozeur – Desert Zoo – Star Wars Canyon – Chott El Djerid – Douz


Nach der zweiten Übernachtung auf dem Campingplatz in Tozeur fahren wir in den Desert Zoo (Zoo du Sahara), wo wir das einzige Mal Skorpione und Schlangen, und für uns zum ersten Mal die sehr seltenen Wüstenfüchse (Fennek) zu Gesicht bekommen. Anschließend sehen wir uns den Markt in Tozeur an, welcher speziell bei den Fleischangeboten für Europäer immer wieder etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Als nächstes fahren wir ca. 23km nördöstlich von Tozeur nach Sidi Bouhlel zum beeindruckenden Star Wars Canyon, der für die Dreharbeiten in der Jundland-Wüste aus dem ersten Star Wars Film „Eine neue Hoffnung“ (Episode IV) aus dem Jahre 1976 diente. Im Film wurde Luke dort von den Tusken-Räubern überfallen und traf Obi-Wan Kenobi zum ersten Mal.

Nach ausführlicher Begehung und Besichtigung des Canyons geht es weiter zum bzw. über das größte Salzseengebiet der Sahara, dem Chott El Djerid. Beim Bus (dieser steckt schon seit 20 Jahren oder länger im Chott) und bei einigen Salzteichen machen wir Pause, bevor wir weiter über das Chott in die Wüstenstadt Douz fahren. In Douz angekommen, essen wir zuerst gleich einmal ausgiebig im Restaurant Les Palmiers, und fahren dann auf unseren Campingplatz in Douz.

Der Desert Zoo von Tozeur
Interessante Wand direkt nach dem Eingangsbereich
Die seltenen Wüstenfüchse Fennek
Im Star Wars Canyon
Auch beim Canyon
Ganz draußen steckt der Bus (der kleine Punkt)
Der Bus im Chott El Djerid
Salzteich im Chott
Aussicht auf Douz vom Restaurant Les Palmiers
Viele Rallyefahrer waren schon hier
Am Campingplatz in Douz

Reiseberichte.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.